Werbung

Lebensmittelliste Fructoseintoleranz

Wenn die Karenzzeit vorbei ist, beginnt man damit sich langsam an Lebensmittel heranzutasten. Nicht jeder verträgt alles gleich gut und in den gleichen Mengen. Fructosemalabsorption ist sehr individuell und kann daher durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Grundsätzlich sollte sich also jeder selber an seine persönliche Toleranzgrenze herantasten und nicht gleich das Handtuch werfen, wenn eine Speise in größeren Mengen nicht vertragen wurde. Vielleicht reicht es bereits die Menge zu reduzieren.

Generell ist es wichtig, ob ein Lebensmittel zusätzlich gesüßt wurde. Einige natürliche Lebensmittel, die von Natur aus wenig Fructose haben, können in Fertigprodukten plötzlich viel mehr Fructose enthalten. Am günstigsten ist natürlich die Zubereitung frischer und unverarbeiteter Lebensmittel, aber nicht immer ist dafür die Zeit.

Hier also ein kleiner Überblick mit einigen Tipps:

Nahrung mit generell wenig bis keine Fructose

  • Traubenzucker (Glucose), Dextrose, Lactose (Milchzucker), Malzzucker (Maltose), Reissirup
  • Getreideprodukte aus gemahlenem Mehl wie Brot, Brötchen mit Traubenzucker, Laugengebäck
  • Kartoffeln (am Vortag schälen, in Wasser legen und mit frischem Wasser abspülen und dann kochen kann die Verträglichkeit verbessern)
  • Milchprodukte ohne Früchtezusatz oder extra Süße
  • Gemüse wie Spinat, Mangold, Blattsalat, Erbsen, Chicorée, Avocado, Schwarzwurzel (Diese Sorten können trotzdem individuell mehr oder weniger gut vertragen werden)
  • Gewürze (am besten sind frische Kräuter oder reine Gewürze, bei Gewürzmischungen aufpassen falls Süße, Zwiebeln oder Knoblauch enthalten sind)
  • Nüsse
  • Fleisch, Geflügel, Fisch und Eier
  • Butter, Margarine, Pflanzenöle
  • Wasser, Kaffee, Tee (wenn ungesüßt)
  • kalorienfreie Süßstoffe (Achtung! hier auf Sorbit achten)

Lebensmittel mit hohem Fructosegehalt

  • Getreideflocken
  • Fertigbreie
  • Wurst-, Fleisch-, Fischsalat und -Konserven (da meist gezuckert)
  • Artischocken, Aubergine, Broccoli, Karotten, Tomaten
  • Zwieback
  • Nutella
  • Honig
  • Sorbit
  • Süße Weine, generell süße Getränke

Vorsicht ist bei den folgenden Inhaltsangaben geboten:

  • Sorbit, Sorbitol (E420 , E432, E433, E434, E435, E436), Xylit (E967), Isomalt (E953)
  • Xylit (E976), Mannit (E421)
  • Invertzucker (Glucose und Fructose liegen zwar etwa 50 zu 50 vor, aber dafür in freier Form)
  • Glucose-Fructose-Sirup (enthält mindestens 5%, maximal aber 50 % Fructose)
  • Fructose-Glucose-Sirup (hier überwiegt der Anteil Fructose)
  • Isoglucose, Maissirup, HFCS (High fructose corn syrup) (Dies sind Synonyme für Fructose-Glucose-Sirup und können daher Fructose in unterschiedlichster Konzentration beinhalten)

Geeignete Getränke bei Fructoseintoleranz

  • Mineralwasser (aber aufpassen mit der Kohlensäure)
  • Kräutertee, Grüner Tee, schwarzer Tee (wie immer ungesüßt)
  • Kaffee sowohl aus Bohnen als auch Getreidekaffee
  • Light-Getränke (hier auf Süßungsmittel achten)
  • Klarer Schnaps
  • Milchmischgetränke (auch hier auf Süßungsmittel achten oder beinhaltetes Obst)

Nur in geringen Mengen und vorsichtig Antesten:

  • Limonade wie Cola
  • Fruchtsaftschorle (aus bestimmten Obstsorten wie Apfel)
  • Gemüsesaft
  • Eistee
  • Instant-Cappuccino (da meist gesüßt)
  • Instant-Tee (da meist gesüßt)
  • Hefeweizen
  • Malzbier
  • Fruchtliköre
  • Kräuterliköre
  • Trockene Weine
  • Sekt
  • Bier nach deutschem Reinheitsgebot

Nicht geeignete Lebensmittel bei Fructoseintoleranz

  • Reine Fruchtsäfte
  • Diätsäfte (da meist Zuckeralkohole oder Fructose enthalten)
  • Wellness-Drinks (da meist Fructose, Sorbit, Isomalt enthalten)
  • Cocktails
  • Likörweine
  • Spätlese Weine
  • Federweißer

Diese Liste ist natürlich nur eine kleine Zusammenfassung, die aber einen groben Überblick verschafft. Am Anfang ist es besonders wichtig trotz allem nicht den Mut zu verlieren! Mit der Zeit bekommt man dann einen guten Überblick darüber was man in welchen Mengen verträgt und was nicht. Es gilt: sowohl vorsichtig testen als auch auf den Körper hören.

 

TIPP: Zum Thema Fructosegehalt in Fertignahrung haben wir 55 Unternehmen befragt. Lesen Sie hier mehr.

Werbung

Ähnliche Beiträge

12 Kommentare

  1. Avatar

    Nirbwrt

    25. Oktober 2018 at 15:57

    Bier !!!! Mit Sicherheit nicht

    1. Avatar

      admin

      29. Oktober 2018 at 9:13

      Hallo 🙂 Bier nach deutschem Reinheitsgebot ist in einigen Fällen gut verträglich. Wer allerdings Probleme mit Kohlensäure hat, oder sehr stark auf Sorbit reagiert, sollte davon Abstand nehmen. Sie haben allerdings Recht, Bier sollte nicht unter geeignete Getränke aufgeführt werden. Wir haben die Liste dementsprechend geändert. Vielen Dank für Ihre Hinweis!

  2. Avatar

    Anna

    14. April 2019 at 13:50

    Was ist mit Limetten und Zitronen?

    1. Avatar

      admin

      30. April 2019 at 12:32

      Hallo Anna, Limetten und Zitronen sind sehr individuell. Sie haben zwar einen nicht so hohen Fructoseanteil, sind aber leider trotzdem oft nicht verträglich. Das muss leider jeder für sich selber testen. Vielleicht fängst du mal mit einer dünnen Scheibe oder einem Spritzer Saft in deinem Wasser an?

  3. Avatar

    F.S.

    29. Juli 2019 at 16:46

    Moin!
    Unter dem Punkt
    „NAHRUNG MIT GENERELL WENIG BIS KEINE FRUCTOSE“
    steht als erstes
    „Traubenzucker (Glucose), Dextrose, Lactose (Milchzucker), Malzzucker (Maltose), Mannit“

    Etwas weitef unten wird auf Inhaltsstoffe verwiesen, die zu meiden sind:
    „VORSICHT IST BEI DEN FOLGENDEN INHALTSANGABEN GEBOTEN“ auch hier taucht Mannit (E421) auf. Was stimmt denn jetzt?
    Mit freundlichen Grüßen, F.S.

    1. Avatar

      admin

      22. August 2019 at 9:34

      Guten Morgen und vielen Dank für den Hinweis! Da ist uns wohl ein Fehler unterlaufen. Zwar enthält Mannit oder Mannitol tatsächlich keine Fructose, es sollte aber dennoch mit großer Vorsicht behandelt werden, wenn man unter Fructosemalabsorption leidet. Wir werden den text entsprechend anpassen. Vielen Dank!

  4. Avatar

    Velincar

    19. Februar 2020 at 19:31

    Guten Abend, was ist denn mit Bananen? Geeignet oder nicht?

    1. Avatar

      admin

      10. März 2020 at 10:23

      Hallo 🙂 In der Karenzzeit sind Bananen nicht geeignet. Danach sollte vorsichtig angetestet werden, ob man Banane verträgt oder nicht. Am besten erst ein kleineres Stück essen und 72 h abwarten. Wenn keine Symptome auftreten kann dann beim nächsten Mal etwas mehr Banane getestet werden. Viel Erfolg!

  5. Avatar

    Birgit

    23. Mai 2020 at 11:49

    Hat frisches mett fruktose?

    1. Avatar

      admin

      25. Mai 2020 at 11:32

      Hallo Birgit, Frisches Mett ohne Gewürze und ohne Zwiebeln ist wie jedes ungewürzte und unmarinierte Fleisch fructosefrei 🙂

  6. Avatar

    Karin

    5. Juli 2020 at 12:21

    Karotten haben 0,7 Fructose und 0,76 Glucose also kann man unbedenklich essen. Esse sie gerne und noch nie Probleme bekommen.

    1. Avatar

      admin

      7. Juli 2020 at 10:16

      Hallo Karin, Danke für deinen Kommentar 🙂 Es stimmt, Karotten haben relativ wenig Fructose. Dennoch sind sie für viele Menschen schwer verdaulich – besonders roh. Wir empfehlen also Karotten langsam auf die individuelle Verträglichkeit zu testen.

Hinterlasse einen Kommentar